Reaktionen ...

Die Resonanz auf die Deutsche Meisterschaften der Fahrer mit Behinderung ist durchweg positiv, egal ob von Seiten der Verantwortlichen, der Veranstalter, der Fahrer oder Zuschauer. Bedingt durch die intensive Pressearbeit der Veranstalter im Vorfeld und die positiven Presseberichte im Rückblick, gewinnt der Fahrsport für Behinderte immer mehr Interessenten.

Neben den Fahrsportlern die einen Sportgesundheitspass haben oder beantragen wollen, die bereits im Turniersport aktiv sind, oder sich auf dem besten Wege dorthin befinden, melden sich auch Fahrer beim DKThR oder der IG Fahren für Menschen mit Behinderung, die nur hobbymäßig fahren wollen und andere, die zwar behindert sind, für einen Sportgesundheitspass aber zu leicht oder zu schwer behindert sind. Auch sie fühlen sich in der Gruppe wohl und profitieren von den Erfahrungen der alten Hasen'.