Ivonne Hellenbrand

 

 

 

 

 

Morbus Sudeck nach Sprunggelenksfraktur,

als Folge daraus Funktionsverlust und Spastik im Bein;

Arthrose Schulter;  Strecksehnenabriss Arm

 

Hilfsmittel

motorisierte Parcoursbesichtigung, Beckengurt, Befreiung von Kleidervorschriften bzgl. Hosen, Schuhen

Einstieg in den Fahrsport

2001; Turniersport seit 2007

Einstieg in den Para-Fahrsport

2012

Mitglied in der IG

seit 2012

Erfolge

im Regelsport bis Klasse S

DM 2014 – Platz 3 in der kombinierten Wertung

DM 2016 – Platz 2 in der kombinierten Wertung

DM 2017 – Platz  3 in der kombinierten Wertung

DM 2018 – Platz 2 in der kombinierten Wertung

Besonderes

Als gelernte Berufsreiterin und -reitlehrerin hat Ivonne Hellenbrand langjährige Erfahrungen im Pferdesport.

Ihre Behinderung zwang sie in einen anderen Beruf, aber die Liebe zu ihren Haflingern ist ungebrochen.

Als Beifahrer und Helfer immer an ihrer Seite: Ehemann Markus .